Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung Hannover
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Internationaler Schweißfachingenieur (SFI)



DVS-IIW-Lehrgang Internationaler Schweißfachingenieur nach Richtlinie DVS-IIW 1170

Inhalte

Von der Konstruktion bis zur Fertigung sind Ingenieure mit umfassenden schweißtechnischen Kenntnissen notwendig, um die umfangreichen Aufgaben beim Bau von Brücken, Druckbehältern, Dampfkesseln, Stahlhochbauten, Fahrzeugen zu Wasser, in der Luft, im Weltraum, auf Schiene und Straße sowie im Maschinen-, Anlagen- und Rohrleitungsbau zu bewältigen.


Hinweis

Für arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Teilnehmer ist eine Förderung durch die Arbeitsagentur möglich. Die GSI mbH ist AZAV/AVGS-zertifizierter Bildungsträger.


Voraussetzung

Dipl.-Ing. bzw. B.Eng. oder M.Eng. Qualifikation einer Universität, Technischen Hochschule, Fachhochschule oder Berufsakademie in einer technischen Fachrichtung oder B.Sc. bzw. M.Sc.-Abschluss in einem technischem Fachbereich. Die Teilnahme am Lehrgang ist auch für Hochschulabsolventen ohne Berufserfahrung möglich. Es ist jedoch empfehlenswert, mindestens ein Jahr betriebliche Erfahrungen gesammelt zu haben.
Direkter Einstieg zur Zwischenprüfung möglich falls eine gültige Bescheinigung einer anerkannten Hochschule vorliegt, dass die Inhalte von Teil 1 der Schweißfachingenieur-Ausbildung im Studium vermittelt wurden.


Lehrprogramm

Der Schweißfachingenieur-Lehrgang umfasst insgesamt 448 Stunden und gliedert sich modular in 3 Teile und inhaltlich in 4 Hauptgebiete:


Teil 1 und 3 - Theoretische Ausbildung

Der SFI Teil 1 kann als Präsenz- oder Fernlehrgang absolviert werden. Der SFI Teil 3 kann als Präsenzlehrgang oder im Blended Learning (Fernlehrgang mit Präsenzphasen) absolviert werden.


Hauptgebiet 1 - Schweißprozesse und -ausrüstung (95 Stunden)

Autogentechnik, Schneiden, Stromquellen, Lichtbogenhand-, Schutzgas-, Unterpulver-, Widerstandsschweißen, Sonderschweißverfahren, Spritzen, Löten, Fügen, Automatisieren


Hauptgebiet 2 - Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen (115 Stunden)

Stahlherstellung, Legierungen, Wärmebehandlung, Rissbildung, Korrosion, Verschleiß, Nichteisenmetalle, Metallografie


Hauptgebiet 3 - Konstruktion und Gestaltung (62 Stunden)

Festigkeitslehre, Schweißnahtberechnung, Gestaltung, Konstruktion, Verhalten geschweißter Verbindungen bei unterschiedlicher Belastung und Bruchmechanik


Hauptgebiet 4 - Fertigung und Anwendungstechnik (116 Stunden)

Qualitätssicherung, Schweißer-, Verfahrensprüfung, Arbeitssicherheit, Eigenspannungen und Verzug, Werkstatteinrichtungen, zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, Wirtschaftlichkeit, Reparaturschweißen, Fallbeispiele


Teil 2 - Praktische Übungen (60 Stunden)

Gasschweißen, Lichtbogenhandschweißen, Metallschutzgasschweißen, Wolframschutzgasschweißen, Vorführen anderer Schweißprozesse


Prüfungen

Schriftlich und mündlich (10 Stunden)


Lehrgangsabschluss

Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein deutschsprachiges Zeugnis DVS-IIW-Schweißfachingenieur sowie ein englischsprachiges Diplom International Welding Engineer (IWE).



17.01.2018 - 17.04.2018
Gesamt
Hannover
8.125,00 €
17.01.2018 - 02.02.2018
Teil 1
Hannover
1.395,00 €
02.02.2018
Prüfung Teil 1
Hannover
225,00 €
05.02.2018 - 14.02.2018
Teil 2
Hannover
1.380,00 €
15.02.2018 - 17.04.2018
Teil 3
Hannover
4.340,00 €
17.04.2018
Prüfung Teil 3
Hannover
785,00 €
15.08.2018 - 12.11.2018
Gesamt
Hannover
8.125,00 €
15.08.2018 - 31.08.2018
Teil 1
Hannover
1.395,00 €
31.08.2018
Prüfung Teil 1
Hannover
225,00 €
03.09.2018 - 12.09.2018
Teil 2
Hannover
1.380,00 €
13.09.2018 - 12.11.2018
Teil 3
Hannover
4.340,00 €
12.11.2018
Prüfung Teil 3
Hannover
785,00 €

Ihr Ansprechpartner

SLV Hannover
Kerstin Stoffers
+49 511 219 62-19 E-Mail