Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung Hannover
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Werkstofftechnik / Prüflabor

Werkstofftechnik

Die Werkstofftechnik beschäftigt sich mit den Eigenschaften von Eisen, Nichteisenmetallen und Kunststoffen. Diese Eigenschaften sind im Einzelfall abhängig von den Umgebungsbedingungen, Fertigungsverfahren und Beanspruchungen. Durch unser Know-How unterstützen wir Unternehmen bei der Auswahl der Werkstoffe, Kombinationen und Zusatzwerkstoffen. Das Verbinden von Werkstoffen geht einher mit handwerklichem Geschick und technischen Voraussetzungen. Seit Dezember 2013 gilt die neue DIN EN ISO 9606 zur Qualifikation der Schweißerprüfungen. Die bisher gültige DIN EN 287-1 hat noch bis zum Oktober 2015 Gültigkeit und wird für einige Regelwerke, z.B. Druckgeräterichtlinie, angewandt. Die Qualifikation von Schweißverfahren ist in unterschiedlichen Normen geregelt.

Als Grundlage zur Durchführung der Verfahrensprüfungen gelten die folgenden Normen in der jeweils gültigen Fassung:

  • DIN EN ISO 15613 - Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische
                                       Werkstoffe - Qualifizierung aufgrund einer vorgezogenen Arbeitsprüfung
  • DIN EN ISO 15614 - Anforderungen und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische
                                       Werkstoffe - Schweißverfahrensprüfungen
  • DIN EN ISO 14555 - Lichtbogenbolzenschweißen von metallischen Werkstoffen
  • DIN EN ISO 13134 - Harlötverfahrensprüfung
  • DIN EN ISO 17660 - Schweißen von Betonstahl
  • DIN EN ISO 9018   - Zerstörende Prüfung von Schweißverbindungen an metallischen
                                       Werkstoffen
  • DVS 1702                - Verfahrensprüfungen im konstruktiven Ingenieurbau

Zu Ihrer Information und Unterstützung nutzen Sie bitte folgende Links:

Muster WPS
Anfrage


Prüflabor

Als akkreditiertes Prüflabor nach DIN EN 17025 im Raum Hannover verfügen wir über qualifiziertes Personal, um zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen im Labor und in Unternehmen oder auf Baustellen durchzuführen.

Zur Akkreditierungsurkunde

Wir führen durch:

zerstörende Werkstoffprüfung in unserem Labor

  • Zugversuche mit elektronischer
  • Feindehnungsmessung
  • Kerbschlagbiegeversuch
  • Biegeversuch
  • Bruchprüfung
  • Aufschweißbiegeversuch
  • Makrohärteprüfung nach allen Verfahren und Vickers
  • Kleinlasthärteprüfung
  • Zugversuch in Dickenrichtung (EN 10164)

zerstörungsfreie Werkstoffprüfung im Labor und auf Baustellen / Unternehmen

  • Durchstrahlungsprüfung (RT)
  • Ultraschallprüfung (UT)
  • Magnetpulverprüfung (MT)
  • Eindringprüfung (PT)
  • Visuelle Prüfung (VT) auch mit Endoskop
  • Dichtheitsprüfung mittels Vakuumlecksuchtest
  • Schichtdickenmessung
  • Wanddickenmessung
  • mobile Kleinlasthärteprüfung
  • Rauheitsmessung

Gemeinsam mit unserer Abteilung Metallurgie können wir umfassende metallurgisch und kundenspezifische Untersuchungen durchführen:

  •     Spektralanalysen, auf Wunsch mit Ausstellung eines Prüfzeugnisses
  •     Makro- und Mikroschliffe mit Fotos
  •     Gefügevergleiche und -beurteilung
  •     Wärmebehandlungsnachweis
  •     Altstahluntersuchung mit Angabe von Schweißempfehlungen
  •     Korngrößenbestimmung
  •     Rasterelektronenmikroskopie (REM) z.B. Bruchflächenanalayse
  •     Elektronenstrahlmikroskopie (Mikrosonde), z.B. Analyse feinster Beläge und
        Verunreinigungen
  •     Transmissionselektronenmikroskopie (TEM)
  •     Oberflächenanalytik

Ihr Ansprechpartner

SLV Hannover
Karsten Schnoy +49 511 219 62-31 E-Mail